Beispiele für Anordnungen

Die meisten Ganglabore verwenden zur Erfassung der Reaktionskräfte und -momente über einen kompletten Gangzyklus mehrere Kraftmessplatten.  Die am häufigsten genutzten Systeme umfassen Anordnungen mit zwei und vier Plattformen.

Die Anordnung der Kraftmessplatten eines Ganglabors ist größtenteils von der Schrittlänge der Testpersonen abhängig, da Kinder sicherlich einen deutlich geringeren Abstand zwischen den Plattformen erfordern als erwachsene Probanten. Einige der am häufigsten verwendeten Anordnungen sind im Folgenden dargestellt. Die grauen Plattformen zeigen die Anzahl und Position der minimal benötigten Kraftmessplatten an, die empfohlenen zusätzlichen Plattformen sind weiß gekennzeichnet. Anordnungen mit drei oder vier Plattformen sind in der Regel vorzuziehen, da sie die erfasste Anzahl einzelner Fußkontakte über dem Gangzyklus erhöhen.

Die Konfiguration der Plattformen in Reihe wird in vielen Ganglaboren verwendet, da sie eine Art "Korridor" bietet, in dem die Probanden weniger dazu verleitet werden, die Füße bei jedem Schritt gezielt aufzusetzen, wodurch sich ihr Gangmuster ändern kann. Der Abstand zwischen den Kraftmessplatten kann entsprechend der individuellen Schrittlänge, dem Alter des Probanden oder der durchgeführten Aktivität (Gehen, Laufen, Sport, usw.) eingestellt werden. Diese Anordnung erfordert gegebenenfalls die Verwendung kundenspezifischer Befestigungsschienen und AMTI’s praktischer Befestigungsoption durch die obere Deckplatte hindurch (thru top), um eine einfache Neupositionierung der Platten zu ermöglichen.

Die gängigsten Anwendungen und Plattformen:
Ganganalyse – OPT400600, OPT464508, BP400600, OR6-7-OP
Sport – OPT464508HF, OR6-6-OP, OR6-7-OP

Die Anordnung zueinander versetzter Plattformen stellt in der Ganganalyse eine ebenso oft genutzte Variante dar, wenngleich sie weniger häufig zu finden ist als die Konfiguration der Plattformen in Reihe. Sie erlaubt die Anpassung an unterschiedliche Schrittbreiten, was im Besonderen bei der Arbeit mit älteren Patienten notwendig ist, da diese häufig eine breitere Unterstützungsfläche benötigen.

Die gängigsten Anwendungen und Plattformen:
Ganganalyse – OPT464508, OR6-7-OP
Sport – OPT464508HF, OR6-6-OP

Die Ganginitiierung und -terminierung sowie die Sturzprävention haben sich zu intensiv eingesetzten Analyseprotokollen entwickelt, um die Auswirkung einer zentralen oder peripheren Erkrankung auf die sensomotorischen Funktionen zu untersuchen. Die abgebildete Konfiguration wird verwendet, um den Kraftangriffspunkt (COP) des Probanden bei der Initiierung oder beim Stoppen des Gangs sowie die Reaktionszeiten und Bewegungen aufgrund von Gleichgewichtsstörungen oder während zusätzlicher Aufgaben aufzuzeichnen.

Die gängigsten Anwendungen und Plattformen:
Neurowissenschaften – BP600600
Ältere Probanden – BP600600

Die Anordung großer Kraftmessplatten in Reihe ist ideal für die Messung von Sportaktivitäten, bei denen die Füße über eine größere Schrittweite mehrfach aufgesetzt werden, wie etwa beim Laufen und Springen. Das Hinzufügen einer seitlich angeordneten Plattform ermöglicht zudem die Untersuchung von Sidestep-Bewegungen und Aktivitäten, die eine große Unterstützungsfläche erfordern. Die Ingenieure bei AMTI können Sie bei der Entwicklung geeigneter Befestigungsschienen unterstützen, um die Plattformen möglichst flexibel positionieren und damit eine Vielzahl verschiedener Aktivitäten und Schrittlängen abbilden zu können.

Die gängigsten Anwendungen und Plattformen:
Sportaktivitäten und Training, Landung, Springen, Sidesteps und Sprinten – BP600600, BP600900

© Advanced Mechanical Technology, Inc.
176 Waltham Street, Watertown, MA 02472-4800 USA
1-617-926-6700 | Kontakt